Wenn die kleinen Kröten wandern

Der Schlossparkteich im Weinheimer Schlosspark wird seit einigen Jahren zur Laichablage von Erdkröten und Grasfröschen aufgesucht, die ihr Sommer- und Winterquartier im benachbarten Exotenwald haben.

Bereits die Hälfte der heimischen Amphibienarten ist bedroht, weiß Antje Beckmann, die im Weinheimer Amt für Klimaschutz und Grünflächen für Umweltschutzmaßnahmen zuständig ist. Gründe hierfür seien vor allem der Verlust von Lebensräumen, der Klimawandel und der Straßenverkehr. Selbst die Bestände von häufigen Arten wie Erdkröte und Grasfrosch seien rückläufig.
Im Juni, also etwa zwei bis drei Monate nach Laichablage, verlassen die fertig ausgebildeten Kröten und Frösche, die nur etwa zehn Millimeter groß sind, ihr Laichgewässer in Richtung Wald. Dort müssen sie auch ankommen, um aufzuwachsen
Zum Schutz der Amphibien stellt die Stadt Weinheim in Kooperation mit BUND und dem NABU am Samstag, 25. Mai, ab 9.30 Uhr um den Schlossparkteich einen Amphibienleitzaun auf.
Die „Hüpflinge“, sollen so vor einem unbeabsichtigten Zertreten bewahrt werden. Um sicher in den Exotenwald zu gelangen, müssen sie dorthin getragen werden. Hierfür sucht die Stadt Weinheim ebenfalls noch freiwillige Helfer. Einweisungen für den Umgang mit den kleinen Tieren finden am 25. Mai ab 13 Uhr, am 27. Mai ab 19 Uhr und am 4. Juni ab 19 Uhr statt. Wer in der Zeit von Ende Mai bis Mitte Juni (gerne auch nur tageweise) Zeit und Lust hat, bei der Amphibienrettungsaktion zu helfen, kann sich bei der Grünflächenabteilung der Stadt Weinheim, Antje Beckmann per Email a.beckmann@weinheim.de oder Telefon 06201/82-333 oder beim NABU Weinheim unter ortsgruppe@nabu-weinheim.de melden.

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr